Zeit für guten Kaffee

Die Kaffeerösterei Sonntagmorgen bloggt über Kaffee, Rösten und den ganzen Rest

  1. Blog
  2. Onlineshop
  3. Kaffee
  4. Zubehör
  5. Firmen & Cafés

So schön neu

2 Kommentare

Jetzt muss es mal raus. Es gibt nicht nur ein paar Neuigkeiten, sondern so viel zu erzählen, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Erst einmal mit dem Status Quo:

Wir sind nun dreieinhalb Jahre online. Unser neuer Shop läuft seit fast schon einem Jahr und erfreut Euch hoffentlich gleichermaßen wie uns. Wir haben unser Zubehörsortiment deutlich ausgebaut und nehmen fast wöchentlich neue, hochqualitative Produkte ins Programm. Das Kaffeesortiment entspricht immer mehr unserem Wunsch nach möglichst vollständiger Nachvollziehbarkeit und ökologisch und sozial korrekten Anbaubedingungen. Und täglich kommen neue Sonntagmorgen-Freunde hinzu. Alles Grund, sich zu freuen – und die nächste Stufe anzugehen. Zu allen folgenden Punkten gibt es noch ausführliche Blogposts, hier also erst mal der Überblick:

Sonntagmorgen bekommt einen eigenen Röster

Als wir 2007 die erste Probelieferung packten, haben wir die Etiketten in meiner Küche verklebt und später eine Nacht lang im Ladengeschäft unseres Rösters die Pakete gepackt. Anfang 2008 sind wir in eigene Räume gezogen und haben den Kaffee sackweise dorthin geschafft. Seit Ende 2009 haben wir unser eigenes Rohkaffeelager und lassen nach eigenem Gusto in einer befreundeten Rösterei rösten. Nun können wir endlich das letzte Glied in der Kette schließen. Wenn die Ämter und alle anderen Beteiligten mitspielen, wollen wir noch vor Jahresende selbst rösten und damit noch schneller, noch frischer und noch besser werden.

Das Kaffee-Sortiment wandelt sich weiter

Zu Anfang mussten wir uns noch nach dem Sortiment unserer Partner richten. Als wir den Shop umgestellt haben und unser eigenes Rohkaffeelager angelegt haben, konnten wir unserer Vorstellung von gutem und fairem Kaffee näher kommen. Angekommen sind wir erst, wenn wir wirklich für jeden Kaffee genau die faire Herkunft bestimmen, ihn perfekt rösten und immer frisch ausliefern können. Das bedeutet aber zugleich auch, dass zum einen immer wieder Sorten nicht verfügbar sein werden, durch andere ersetzt werden oder nur saisonal verfügbar sind. Je spezieller die Sorte und je genauer eingegrenzt ihre Herkunft, desto schwieriger und schwankender ist die Beschaffung. Ich bin mir sicher, Ihr seid geduldig, wenn es der Qualität dient.

Die Sonntagmorgen-Familie wächst

Was wir alles vorhaben, schaffen wir nicht allein in der bisherigen Besetzung. Es kommen ein paar neue Köpfe hinzu. Dass wir jemand brauchen, der in Zukunft an der Röstmaschine steht, könnt Ihr Euch denken. Er stellt sich hier in Kürze vor. Es kommt aber auch noch ein weiterer Kaffee-Enthusiast hinzu, der in die Welt ausziehen und die Kunde von gutem Kaffee verbreiten soll. Ein anderes Mitglied des Teams bekommt mehr Verantwortung und wird hier in Zukunft öfter auftauchen. Entschuldigt bitte die kryptische Ankündigung, aber 1. will ich nicht gleich alles verraten und 2. sollen die genannten lieber selbst zu Wort kommen.

Freut Euch mit uns auf eine spannende Zeit!

2 Kommentare zu “So schön neu”

Lukas sagt:

Yes yes yes yes yes!

Glückwunsch! Schön zu sehen wie es weiter geht. Ich drücke die Daumen das die Ämter mitspielen und alles so klappt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.