Zeit für guten Kaffee

Die Kaffeerösterei Sonntagmorgen bloggt über Kaffee, Rösten und den ganzen Rest

  1. Blog
  2. Onlineshop
  3. Kaffee
  4. Zubehör
  5. Firmen & Cafés

Sonntagmorgen Kaffee beim Barcamp Bodensee

4 Kommentare

“Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr.” – Stimmt. Beim Barcamp Bodensee kam richtig Urlaubsfeeling auf. Nachdem Tamer und ich am Samstagmorgen den ersten Ansturm an Koffeinsüchtigen bewältigt hatten, konnten auch wir den wunderbaren Blick über den See bis in die Alpen genießen.

DSC02138

Genießen, das Stichwort: Ich hatte den Eindruck, den Barcampern hat es mal wieder geschmeckt. Die eine oder der andere warteten eigens eine halbe Stunde, bis es wieder Vanille-Haselnuss-Kaffee gab. Am meisten freut mich immer, wenn wir wieder einen Tester für die Vielfalt von Kaffee begeistern konnten: Sätze wie “Der Fruchtige (Kenya Perl) ist der Bringer!” oder “Es muss der Robusta sein!” höre ich immer gern. Ganz besonders, wenn sie von einem Kaffeesommelier kommen.

Nun waren wir ja nicht NUR zum Kaffee-Ausschenken angereist, sondern auch zum Wissens- und Gedankenaustausch, etwa über Suchmaschinenoptimierung, Finanzierung von Startups, Onlinewerbung mit Adwords und vieles mehr. Das einzige, die die unserer Meinung nach durchweg hochinteressanten Sessions noch übertreffen konnte, waren die zwischenzeitlichen Gepräche im kleinen Kreis, zum Beispiel mit Johannes Ellenberg oder Kaffeesommelier Michael Herrling. Einige Tipps von hilfsbereiten Barcampern werden wir in der nächsten Zeit umsetzen.

Das Barcamp Bodensee war regelrecht perfekt organisiert: Die Location Zeppelin University war an der Dekadenzgrenze gut, für Unterkunft, leckeres Essen und Säfte, ja sogar für Fahrräder war gesorgt. Ein großer Dank an den Organisator Oliver Gassner sowie alle anderen, die bei diesem spaßigen und ergiebigen Wochenende mitgeholfen und teilgenommen haben. Es hat uns große Freude gemacht, Euch Kaffee zu servieren.
Wer gern noch mal wüsste, was für einen Kaffee er da eigentlich getrunken hat, der findet ihn in der folgenden Liste:

  • Robusta Indian Parchment – herber, rauher Tieflandkaffee mit viel Koffein
  • Kenya Perl – kenianische Perlbohne, schmeckt fruchtig
  • Indian Pearl Mountain mit Vanille-Haselnuss-Aroma – fast schon ein Barcamp-Klassiker, zu dem ich nichts hinzufügen muss
  • Mexico – eine Mischung verschiedener fair gehandelter mexikanischer Kaffees (“organico”)
  • Indonesien Java – sehr säurearm, mild und nussig

Alle Sorten findet Ihr natürlich in unserem Kaffee-Konfigurator.

Eine Liste der weiteren Beiträge zum Barcamp Bodensee gibts im Wiki.